Die Entstehung von Roughstuff

Entstehung-von-Roughstuff

Ich war schon immer in jeder freien Minute in der Natur unterwegs und habe mit der Zeit eine Menge Outdoorbekleidung ausprobiert, mit der ich am Ende leider doch nicht zufrieden war.
Meist war die Atmungsaktivität - anders als versprochen - sehr gering und ich schwitzte. Nass geschwitzt fror ich dann in den Pausen und am Lagerfeuer aufwärmen war wegen der Anfälligkeit der synthetischen Fasern bei Funkenflug auch nur eingeschränkt möglich. Richtig und passend angezogen fühlte ich mich praktisch nie.
Auf der Suche nach einer Alternative habe ich Loden für mich wiederentdeckt. Da ich aus einer Jägerfamilie stamme, war mir der Stoff bekannt und wir hatten ein paar klassische Lodenmäntel zu Hause. Der Stoff war phantastisch, nur leider gab es keine sportliche und moderne Lodenbekleidung.
Irgendwann habe ich es aufgegeben, nach passender Lodenbekleidung zu suchen und habe einfach selbst angefangen, zu nähen. Dazu wurde Omas alte Nähmaschine instandgesetzt und die ersten Nähversuche starteten. In der Folge entstand dann mit Hilfe einer Schneiderin die erste eigene Lodenjacke. Ich war mit dem Ergebnis sehr zufrieden und hatte endlich „meine perfekte“ Outdoorjacke.
Nach und nach wurden Freunde auf meine Jacke aufmerksam und ich entschloss mich, eine kleine Serie aus ein paar Jacken bei meiner Schneiderin in Auftrag zu geben. Die meisten der Jacken gingen an meinen Freundeskreis. Durch Zufall wurde aber auch ein Redakteur einer Zeitschrift darauf aufmerksam und erhielt von mir eine Testjacke. Er war begeistert und stellte die Jacke in seiner Zeitschrift vor.

Die Resonanz darauf war unglaublich positiv und so war die Idee geboren, Roughstuff zu gründen. Seit meinem Start in 2011 ist viel passiert. Mittlerweile sind wir ein Team von Mitarbeitern, welche die Idee von moderner Outdoorbekleidung aus natürlichen altbewährten Stoffen leben und immer weiterentwickeln.

  _sam4872-Kopie
 

Tobias – Gründer von Roughstuff

Zuletzt angesehen